Aktuelles Aktuelles
  • 5. Juli 2018, 19:00 Uhr
    „Wissen Treffen“, Holbornsches Haus, Rote Straße 34: Christine Nawa, Mitarbeiterin der Zentralen Kustodie und zuständig für das Sammlungs­management, wird ein Referat zum Thema Geschichte des Academischen Museums halten.

  • Forum Wissen in den Schaufenstern des Göttinger Einzelhandels
    Wenn Sie durch die Innenstadt bummeln, halten Sie Ausschau nach Fenstern, die durch einen Schriftzug „wir wollen’s wissen“ markiert sind. In den Geschäften entdecken Sie Leinwände mit Objekten aus den Sammlungen der Universität. Artikel zum Thema

  • 20.08.2018, 17:00 Uhr
    Baustellenführung durch das künftige Forum Wissen mit Rainer Bolli, Leiter des Gebäudemanagements der Universität.

  • 14.09.2018, 16:00 Uhr
    Führung durch die Sammlung mathematischer Instrumente und Modelle mit unserem Vereinsmitglied Prof. Dr. Ina Kersten.

  • 20.09.2018, 19:00 Uhr
    Zu Gast bei Göttinger Gelehrten in Bremers Weinkeller – Veranstaltung zur Werbung neuer Mitglieder! Wir laden ein zur Autorenlesung aus dem Buch „Göttinger Stadtgespräche“. Philipp und Georg-Friedrich Bremer servieren Ihnen dazu passende Weine. Mit dabei: Andrea Ruhstrat, Dr. Axel Wittmann, Familie Bremer und weitere Unterstützer des Forum Wissen – außerdem die Herausgeberin Christiane Freudenstein-Arnold sowie Schauspielerin Julia Hansen. Die Lesung mit Weinprobe ist für Vereinsmitglieder, die ein neues Mitglied werben und mitbringen kostenfrei!

  • „Wissen-Treffen“ 2018

    Übersicht Jahresprogramm

Dr. Axel Wittman führt durch die Historische Sternwarte

Im Rahmen der Reihe „Wissen-Treffen“ führte uns am Sonntagvormittag, 4. März 2018, der Geschäfts-führer der Gauß-Gesellschaft, Dr. Axel Wittmann, sehr informativ durch die fachgerecht restaurierte Historische Sternwarte und das darin vollzogene Leben des Wissens-Genies, Carl-Friedrich Gauß. Nahezu vierzig Mitglieder und Gäste hatten sich zu der Führung eingefunden, was von dem Referenten selber mit einem Foto auf der Terrasse fotografisch festgehalten wurde (siehe Fotoserie).

Auf der Web-Seite der Universität findet sich zu dem Komplex Geismar Landstraße 11 folgende Würdigung: „Heute ist das Bauwerk, das ein europäisches Wissenschaftsdenkmal ersten Ranges darstellt, Sitz des Lichtenberg-Kollegs und der Göttinger Graduiertenschulen. Die königliche Universitäts-Sternwarte entstand in den Jahren 1803 bis 1816 nach Entwürfen des Göttinger Universitätsbaumeisters Georg Heinrich Borheck. Der Mathematiker, Astronom und Physiker Gauß wurde 1807 an die Georg-August-Universität berufen und damit erster Direktor der „neuen“ Sternwarte, in der der Wissenschaftler bis zu seinem Tod 1855 forschen und leben sollte.“

Räumlicher und thematischer „Höhepunkt“ der Führung war die Besichtigung der Kuppel mit den astronomischen Geräten, die ebenfalls mit Hilfe privater Spenden restauriert wurde. Die stellvertretende Vorsitzende des Förderkreises, Sigrid Lüttge, stellte dieses Engagement in die Reihe der anstehenden Aktivitäten zur Realisierung des „Forum Wissen“. Abschließend dankte sie im Namen der Besucher Herrn Dr. Wittmann für seine kenntnisreiche Präsentation des herausragenden Göttinger Kulturerbes und seines berühmten Nutzers. 

Fotos von der Veranstaltung